Patrizia di Benedetto, Sternekoch

 

Ihre Geschichte

Die erste Frau Sternekoch in Sizilien

Modern, aber mit dem intensiven Geschmack der sizilianischen Tradition. Kreativ, mit den besten Zutaten, ausgereizt mit den kulinarischen Teschniken der Haute Cuisine: das ist der Stil unserer Gerichte.

Chef und Frau in Sizilien: Mut, Durchsetzungskraft, das ist ihre Geschichte

„Eine Küche zu leiten, ist für eine Frau sicher eine Herausforderung“, behauptet Patrizia di Benedetto, „auch wenn es vielleicht instinktiv und natürlich scheint. Wir Frauen sind es von Natur aus gewohnt, zu Nähren, eine ganze Familie voranzubringen und die Kinder großzuziehen und das auch durch die Sorgfalt, mit der wir Essen zubereiten. Meine Küche ist eindeutig feminin und mit feminin meine ich, dass sie instinktiv, gefühlvoll und kreativ ist. 1991 waren Frauen in einer Restaurantküche sehr ungewöhnlich. Das konnte in einer Wirtschaft mit Familienbetrieb vorkommen. Aber die hohe Küche war fast ausschließlich eine Domäne der Männer.

Ein in der Welt etablierter Chef

Nach jahrelanger Ausbildung und aufopfernden Anstrengungen etabliert sich Patrizia di Benedetto in der Welt. Sie beginnt ihre Auslandserfahrungen 1997 mit einem Praktikum in Los Angeles, im Restaurant Valentino. Diese Verbindung mit den USA wird eine Konstante. Sie kocht mehrmals in Chicago, New York, Baltimora, Boston, New Haven, Long Island aber auch 2006 in Bangkok, im Rahmen des Internationalen Kochfestivalsals im Four Season – als einziger Vertreter Italiens – und weiter mehrfach in den letzten Jahren in Japan: ihre sizilianischen Seele fließt immer in ihre Kochkunst ein.

Über das Klischee hinaus

Feminine Leidenschaft

Durch ihre Liebe zur Kochkunst erhält sie 1997 ihre erste, bedeutende Auszeichnung: mit ihrem Dessert gewinnt sie die den ersten Preis des Führers L’Espresso für das beste Restaurant-Desserts Italiens.

Deshalb widmen wir Desserts besondere Aufmerksamkeit. So wie alle unsere Gerichte werden Süßspeisen, Kekse und Speiseeis in unserer hauseigenen Küche zubereitet. Durch das „Semifreddo di ricotta con marmellata di arance amare“ (Ricotta-Semifreddo mit bitterer Orangenkonfitüre) erhielt ich diese Auszeichnung. Unter den Desserts, die sich an unseren Traditionen inspirieren, möchte ich gerne den „Jasminquark mit Wassermelonengelee und Zimt-Meringues“ hervorheben. Genuß mit Erinnerung.

 

 

Auf meine Weise

in der Küche

Ich habe ständig, immer wieder, hunderte Male probiert, ich habe bei den Zutaten Hilfe gesucht. Es gab eine starke Bindung zwischen mir und den Produkten meines Landes und meines Meers, ich sprach mit den Kräutern und mit den Gewürzen… sie haben es mir beigebracht, sie in der richtigen Dosierung anzuwenden.

Meine Küche entsteht aus den intensiven Aromen und Düften Siziliens und wird durch moderne kulinarische Techniken ausgereizt. „Traditionelle Gerichte“ haben die Hauptrolle bei der Veränderungen unserer Angewohnheiten und der Art, wie wir uns ernähren. Eine ungewöhnliche Kombination, eine überraschende Zutat, eine ausgefallene Verarbeitung. Was bleibt, ist der Nachgeschmack einer mit Liebe zubereiteten Speise: Essen, das der Seele gut tut.

Gourmet aber gesund

Zutaten

Null Kilometer

aus der Saison

Gut und gesund zu essen ist heutzutage unabdingbar. Durch viele Reisen und harte Arbeit hat man immer weniger Zeit zum Tafeln. Wenn ich auf die Wünsche unserer Gäste höre, die in mein Restaurant kommen, spüre ich, wie viel sie Wert auf Gesundheit und Nährwerte legen, aber deshalb aber nicht auf etwas Vorzügliches verzichten möchten.

Die besondere Aufmerksamkeit, die wir den Zutaten widmen, hat uns dazu gebracht, die Herkunftsorte und die Hersteller, mit denen wir eine Vertrauens- und Freundschaftsbeziehung aufgebaut haben, persönlich kennenzulernen. Große Aufmerksamkeit für den biologischen Anbau und Spitzenprodukte unserer Meere wie den „Gambero Rosso von Mazara del Vallo“

Staff

Professional team

Mittags 12:30-14:30

von Dienstag bis Sonntag
Montag geschlossen

Abends 18:00-00:00

von Dienstag bis Sonntag
Montag geschlossen